Artikelnummer: ST008-25 Kategorie:

Teemischung Baikal-Helmkrautwurzel

Die Verkaufseinheit aller Kräuter ist 100 g, wenn nicht anders vermerkt.

黄芩汤  |  Huang Qin Tang |  Dosis für 6 Wochen

  • Huang Qin | Baikal-Helmkrautwurzel | 2 X 100 g
    Scutellariae radix
  • Bai Shao | Pfingstrosenwurzel | 4 X 100 g
    Paeoniae radix alba
  • Gan Cao | Süßholzwurzel | 2 X 100 g
    Glycyrrhizae radix et rhizoma
  • Da Zao | Jujubenfrüchte | 6 X 100 g
    Jujubae fructus

 

Ein gut bewährtes Rezept aus dem Werk „Shang Han Lun“ von Zhang Zhongjing (um 150 – 219 B.C.), das hitzekühlend wirkt. Scutellariae radix ist der Akteur „Kaiser“ in diesem Rezept, welcher die pathogene Hitze kühlt und Feuer eliminiert. Die „süß“ und „besänftigend“ wirkenden Akteure Glycyrrhizae radix und Jujubae fructus harmonisieren den Meridian „Taiyin“. Die saure und herbe Geschmacksrichtung von Paeoniae radix alba erhält das „Xue“ (ernährende Yin). Dieses klassische Rezept hat sich in tausenden Jahren der chinesischen Geschichte bewährt und findet immer Anwendung zur Bekämpfung von Epidemie. Besonders gut geeignet für Menschen, die besonders anfällig gegen Hitze sind, übermäßig schwitzen und an Rachenschmerzen und Trockenheit der Mundhöhle leiden.       

Anwendung: 5 g Scutellariae radix, 10 g Paeoniae radix alba, 5 g Glycyrrhizae radix et rhizoma, und 15 g Jujubae fructus mischen und mit gekochtem Wasser aufgießen und als Tee trinken. Dies ist die empfohlene Tagesdosis und kann mehrmals aufgegossen werden. 

83,40